Foto Wessing

h.wessing@strafrecht.de
+49 211/16844-0

Dr. Helga Wessing

Geboren 1959 in Meerbusch.

Studium der Rechtswissenschaften an der Universität Köln von 1978 bis 1983. Fachanwältin für Arbeitsrecht seit 1993.

Bis 1997 Sozia einer der großen deutschen wirtschaftsrechtlichen Kanzleien, anschließend anwaltliche Tätigkeit in der Kanzlei Wessing II • Verjans.

Studium der Humanmedizin an der Heinrich-Heine-Universität Düsseldorf von 1995 bis 2005. Approbation als Ärztin 2005.

Lehrbeauftragte an der rechtswissenschaftlichen Fakultät der Universität Düsseldorf (LL.M.-Studiengang Medizinrecht).

Helga Wessing führt die Geschäfte der Kanzlei Wessing & Partner als Managing Partner.

Sprachen: Englisch, Französisch, Spanisch.


Deutscher Anwaltverein e.V.
Arbeitsgemeinschaften Strafrecht, Medizinrecht, Kanzleimanagement, Anwältinnen des Deutschen Anwaltvereins
Düsseldorfer Anwaltverein e.V.
Freundeskreis der Düsseldorfer Juristischen Fakultät e.V.
Alumni Netzwerk der Heinrich-Heine-Universität Düsseldorf
Deutscher Juristinnenbund
Deutscher Ärztinnenbund
Anwälte für Ärzte e.V.
International Bar Association
Alumni Association South Western Legal Foundation

  • Behandlungsfehlervorwürfe in der Anästhesiologie - Eine retrospektive Studie auf der Grundlage der Tätigkeit der Gutachterkommission für ärztliche Behandlungsfehler bei der Ärztekammer Nordrhein in den Jahren 1976 - 2004, Ausblick auf Fehlerkultur und Fehlermanagement
    Lehmanns 2008
  • Behandlungsfehler aus ärztlicher und juristischer Sicht
    Regionalgruppe Düsseldorf des Deutschen Ärztinnenbundes, zusammen mit PD Dr. med. Vera John-Mikolajewski, 11.11.2008
  • Arztrecht im Überblick: Praxisrelevante Schwerpunkte aus strafrechtlicher Sicht
    Deutscher Juristinnenbund, Gruppe Düsseldorf, 24.09.2008
  • Zur strafrechtlichen Verantwortung des Erstellers von Leitlinien
    Kommission Klinische Kardiologie der Deutschen Gesellschaft für Kardiologie - Herz- und Kreislaufforschung e. V., Frankfurt am Main, 14.02.2006
  • Arztstrafrecht: Praxisrelevante Schwerpunkte im Überblick
    Heinrich-Heine-Universität Düsseldorf, 06.07.2000