Kompetenzen

Krise und Insolvenz

Bei jeder Unternehmensinsolvenz prüft die Staatsanwaltschaft, ob die Insolvenz nicht zu spät angemeldet worden ist, weil schon vor der tatsächlichen Anmeldung eine (drohende) Zahlungsunfähigkeit oder eine Überschuldung vorgelegen hat. Zu dem weiteren Prüfungsraster zählen die Nichtabführung von Sozialabgaben und Bankrottstraftaten wie etwa das Beiseiteschaffen von Vermögenswerten.

Der Geschäftsführer sieht sich schnell als Beschuldigter mit einer Vielzahl von Vorwürfen konfrontiert. Und das, obwohl er in den meisten Fällen nach bestem Wissen und Gewissen agiert hat, in manchen Fällen sogar trotz anwaltlicher und/oder steuerlicher Beratung. Der tatsächlichen Situation wird dies selten gerecht: Insolvenzen sind für das Unternehmen häufig durch Dritte verursacht und im Kontext einer negativen Marktentwicklung unausweichlich.

Unser Verteidigungskonzept basiert auf einer fundierten Kenntnis des Insolvenzrechts und der kaufmännischen Bewertungsmaßstäbe. In der Krise sorgen wir als strafrechtliche Berater dafür, dass sich selbst bei einer unvermeidlichen Insolvenz keine individuellen strafrechtlichen Risiken realisieren. Wir geben klare Empfehlungen dazu, wie sich die Unternehmensleitung vor insolvenzstrafrechtlich relevanten Fehlern schützen kann, insbesondere auch bei der Durchführung von Sanierungskonzepten oder der Planinsolvenz.


  • Strafrechtliche Risiken des Insolvenzverwalters beim Umgang mit Geldwäschesachverhalten
    NZI 2015, S. 913
    (Prof. Dr. Jürgen Wessing)
  • Die Beratung des Unternehmens in der Krise
    Münchener Anwaltshandbuch, Verteidigung in Wirtschafts- und Steuerstrafsachen, hrsg. von Klaus Volk, München 2006
    (Prof. Dr. Jürgen Wessing)
  • Rezension Röhm, Zur Abhängigkeit des Insolvenzstrafrechts von der Insolvenzordnung
    NZI 2003, S. 367
    (Prof. Dr. Jürgen Wessing)
  • Insolvenz und Strafrecht
    NZI 2003, S. 1
    (Prof. Dr. Jürgen Wessing)
  • Insolvenzstrafrecht modern
    Eiden-Seminare, Frankfurt, 02.03.2012 (zusammen mit RA Zülch)
    (Prof. Dr. Heiko Ahlbrecht)
  • Update Insolvenzstrafrecht
    DAI Ausbildungscenter Berlin, 29.10.2010
    (Prof. Dr. Heiko Ahlbrecht)
  • Insolvenzstrafrecht
    Fachanwaltslehrgang Insolvenzrecht, DAI Ausbildungscenter Bochum, 16.04.2010
    (Prof. Dr. Heiko Ahlbrecht)
  • Beratung in Krise und Insolvenz – insolvenz- und strafrechtliche Gesichtspunkte
    Düsseldorfer Anwaltverein, Düsseldorf, 17.09.2008 (zusammen mit RA Piepenburg)
    (Prof. Dr. Heiko Ahlbrecht)
  • Beratung durch Anwälte, Steuerberater, Wirtschaftsprüfer, Insolvenzverwalter und strafrechtliche Risiken
    NStZ-Jahrestagung 2002, Leipzig, 07./08.06.2002
    (Prof. Dr. Jürgen Wessing)
  • Strafrechtliche Risiken bei Sanierung und Insolvenz unter Berücksichtigung der Risiken für Berater
    NZI-Jahrestagung, Düsseldorf, 10.11.2001
    (Prof. Dr. Jürgen Wessing)
  • Strafrechtliche Risiken bei Sanierung und Insolvenz unter Berücksichtigung der Risiken für Berater
    Jahrestagung DAV AG Insolvenzrecht, Hannover, 14.09.2001
    (Prof. Dr. Jürgen Wessing)