Foto Pfister

pfister@strafrecht.de
+49 211/16844-0

Top Lawyer for Corporate Criminal Law

WirtschaftsWoche Top-Lawyers for Compliance and Criminal Law 2020

Andreas Pfister

As a lawyer, Andreas Pfister advises and represents both individuals and companies in all areas of corporate criminal law and criminal tax law. Andreas Pfister is also active in corruption and criminal tax proceedings. A main focus of his work is the support of complex international proceedings as well as the criminal law support of civil law matters, in particular the support of civil proceedings with criminal justification of claims but also regarding the criminal law limits of party presentations. Andreas Pfister has been working for Wessing & Partner as a lawyer since 2015.

He studied law at the Albert-Ludwigs-University Freiburg and the Johannes-Gutenberg-University Mainz. Andreas Pfister completed his legal clerkship at the Wiesbaden District Court.

He advises his clients in German, English and French.


German Bar Association

Andreas Pfister is mentioned as a frequently recommended lawyer for criminal law in the 2020 edition of the ranking "WirtschaftsWoche Top-Lawyers for Compliance and Criminal Law".

  • Abrechnungsbetrug bei Laborverfahren mit besonderem Blick auf die persönliche Leistungserbringung – Zugleich eine Anmerkung zu OLG Düsseldorf, Beschluss vom 20.1.2017 – III-1 Ws 482/15
    Gesundheit und Pflege 2017, S. 81-90
  • Die geplanten Straftatbestände zur Bekämpfung der Korruption im Sport
    StraFo 2016, S. 441ff.
  • Datenerhebung beim Hersteller von Mobiltelefonen – Zum Erfordernis des Strukturwandels bei der strafprozessualen Datenerhebung
    StV 2017, 477-481
  • Einsicht in die Kartellakte – der strafprozessuale Bonner Sonderweg
    BB 2016, 968
  • Examensklausur: „Der Bankräuber und sein Umfeld“
    Jura 2010, S. 226-233
  • CD4(+) T-cell responses against the VP1-unique region in individuals with recent and persistent parvovirus B19 infection.
    J Vet Med B Infect Dis Vet Public Health. 2005 Sep-Oct;52(7-8):356-61.
  • Unbestimmte Schuldfähigkeitsfeststellungen? Straf- und verfassungsrechtliche Probleme mit §§ 20, 21 StGB
    42. Symposium des Instituts für Konfliktforschung zum Thema „Verbrechen, Rechtfertigungen, Wahnsysteme. Vom taktischen Umgang mit der Schuldfähigkeit, Maria Laach, 20./21.04.2013
  • Schuldunfähigkeit und Gesetzlichkeitsprinzip – verstößt unser geltendes Schuldstrafrecht gegen das Grundgesetz?
    III. Türkisch-Deutsches Strafrechtssymposium, Özyegin Üniversitesi, Istanbul, 03.04.2013
  • Anthropologische Betrachtungen zur Schuld
    Symposium anlässlich des 75. Geburtstags von Rolf Dietrich Herzberg „Religion – Philosophie – Recht“, Ruhr-Universität Bochum, 04./05.03.2013
  • Der Jurist und Schriftsteller Kurt Tucholsky – Eine biographische Annäherung unter Berücksichtigung seiner Bindung zu Kabarett, Revue und Chanson
    Tagung Literatur, Recht und Musik, Rendsburg, 16.–18.09.2005
  • Ärger mit dem Anwalt? Die strafrechtlichen Perspektiven
    Vortrag beim Verein gegen Rechtsmissbrauch (VgR), Frankfurt am Main, 26.04.2004
  • Ärger mit dem Anwalt? Die zivilrechtliche Sicht
    Verein gegen Rechtsmissbrauch (VgR), Frankfurt am Main, 29.03.2004
  • Rechtsbeugung (§ 339 StGB) durch Rechtsprechung
    Verein zum Schutz der Haus- und Wohnungskäufer e.V., Nürnberg, 08.11.2002
  • Rechtsbeugung (§ 339 StGB) durch Rechtsprechung
    Verein gegen Rechtsmissbrauch (VgR), Frankfurt am Main, 22.04.2002