info@strafrecht.de
+49 211/16844-0

Top lawyer for criminal defense

Best Lawyers Germany 2021

Prof. Dr. Helmut Frister

Helmut Frister has been Of Counsel of the law firm Wessing & Partner since 2013 and holds the chair for Criminal Law and Criminal Procedural Law at the law faculty of the Heinrich-Heine-University Düsseldorf.

Born in Berlin, Helmut Frister studied law in Bonn and completed his legal clerkship at the Regional Court of Bonn. He habilitated in 1993 and took over the chair in Düsseldorf in the winter semester of 1994/95. He is also managing director of the Dr. med Micheline Radzyner Institute for Legal Issues in Medicine.

At Wessing & Partner, Professor Frister advises primarily – but not only - with regard to medical criminal law matters and gives expert opinion on procedural matters.

He advises his clients in German and English.


Executive Director of the Institute of Legal Issues in Medicine at the Law Faculty of the Heinrich-Heine-University of Düsseldorf
Ethics Committee of the Medical Faculty of the Heinrich-Heine-University of Düsseldorf
Ethics Board of Medical Faculty of the Heinrich-Heine-University of Düsseldorf.
Working Group on the Reproductive Medicine Act of the Leopoldina National Academy of Sciences
Union of criminal law teachers
Union of medical law teachers
Working group design alternatives (AE)

Best Lawyers 2021 ranked Prof. Dr. Helmut Frister among the best lawyers in Germany in the field of criminal defense.

  • Der strafrechtsdogmatische Begriff der Schuld
    JuS 2013, S. 1057–1065
    (Prof. Dr. Helmut Frister)
  • Der Begriff "Verwirklichung des Tatbestandes" in § 22 StGB
    Zöller/Hilger/Küper/Roxin (Hrsg.): Gesamte Strafrechtswissenschaft in internationaler Dimension - Festschrift für Jürgen Wolter zum 70. Geburtstag (2013), S. 375-388
    (Prof. Dr. Helmut Frister)
  • Überlegung zu einem agnostischen Begriff der Schuldfähigkeit
    Freund/Murmann/Bloy/Perron (Hrsg.): Grundlagen und Dogmatik des gesamtem Strafrechtssystems - Festschrift für Wolfgang Frisch zum 70. Geburtstag (2013), S. 533-554
    (Prof. Dr. Helmut Frister)
  • Die verliehene Girocard
    Ad Legendum 2013, S. 200-212 (zs. mit Anika Krebs und Benjamin Theis)
    (Prof. Dr. Helmut Frister)
  • Notwendige Korrekturen beim "Embryonenschutz"
    Institut für Rechtsfragen der Medizin (Hrsg.): Aktuelle Entwicklungen im Medizinstrafrecht - 3. Düsseldorfer Medizinstrafrechtstag (2013), S. 81-99
    (Prof. Dr. Helmut Frister)
  • Anspruch auf Erwerb zum Suizid geeigneter Arzneimittel? Anm. zu EGMR, Urt. v. 19.07.2012
    GesR 2013, 24-26 (zusammen mit Thomas Wostry)
    (Prof. Dr. Helmut Frister)
  • Die gesetzliche Regelung der Präimplantationsdiagnostik
    JZ 2012, S. 659-667 (zusammen mit Maja Lehmann)
    (Prof. Dr. Helmut Frister)
  • Zum Strafgrund von Mittäterschaft und Teilnahme
    Degener/Heghmanns (Hrsg.): Festschrift für Friedrich Dencker zum 70. Geburtstag (2012), S. 119-134
    (Prof. Dr. Helmut Frister)
  • Polizeihandeln im Strafverfahren
    Lisken/Denninger (Hrsg.), Handbuch des Polizeirechts, 5. Auflage 2012
    (Prof. Dr. Helmut Frister)
  • Rechtsschutz gegen strafprozessuale Eingriffe
    Lisken/Denninger (Hrsg.), Handbuch des Polizeirechts, 5. Auflage 2012
    (Prof. Dr. Helmut Frister)
  • Die "Dreierregel" im Embryonenschutzgesetz
    GuP 2012, S. 10-13
    (Prof. Dr. Helmut Frister)
  • Arztstrafrecht
    München 2011 (zusammen mit Michael Lindemann und Thomas A. Peters)
    (Prof. Dr. Helmut Frister)
  • Begutachtung psychischer Störungen
    2. Auflage, Berlin 2010 (zusammen mit Frank Schneider und Dirk Olzen)
    (Prof. Dr. Helmut Frister)
  • Klinische Onkologie 2009/2010
    Band 5, Medizinrecht in der Onkologie 2009 (gemeinsamer Hrsg. mit Dirk Olzen und Stephan Roth)
    (Prof. Dr. Helmut Frister)
  • Passive Sterbehilfe in der Klinik: Ergebnisse einer Befragung am Universitätsklinikum Düsseldorf
    Olzen / Frister / Roth (Hrsg.), Klinische Onkologie 2009/2010, Band 5, Medizinrecht in der Onkologie (2009), S. 51
    (Prof. Dr. Helmut Frister)
  • Das PID-Gesetz – Top oder Flop?
    5. DVR-Kongress Münster, 7.12.2013
    (Prof. Dr. Helmut Frister)
  • Embryoadoption und PN-Zellspende
    5. DVR-Kongress Münster, 6.12.2013
    (Prof. Dr. Helmut Frister)
  • Der Beschleunigungsgrundsatz im Strafverfahren
    Universität Hamburg, 29.11.2013
    (Prof. Dr. Helmut Frister)
  • Das Patientenrechtegesetz und der nemo-tenetur-Grundsatz
    4. Düsseldorfer Medizinstrafrechtstag, 14.11.2013
    (Prof. Dr. Helmut Frister)
  • PID und PIDV – wer will, wer kann, wer darf
    BRZ-Tagung Berlin, 4.5.2013
    (Prof. Dr. Helmut Frister)