Aktuelles

Aktuelles

07.05.2020

Prof. Dr. Helmut Frister wird neues Mitglied im Deutschen Ethikrat

Bundestagspräsident Wolfgang Schäuble hat Prof. Dr. Helmut Frister, Inhaber des Lehrstuhls für Strafrecht und Strafprozessrecht an der Juristischen Fakultät der Heinrich-Heine-Universität Düsseldorf und Of Counsel bei Wessing & Partner sowie 20 weitere neue Mitglieder in den Deutschen Ethikrat berufen. Die Mitglieder werden für die Dauer von vier Jahren berufen und je zur Hälfte auf Vorschlag des Bundestages und der Bundesregierung benannt. Am 28. Mai wird der neue Ethikrat zu seiner konstituierenden Sitzung zusammenkommen.

Prof. Dr. Helmut Frister gehört der Ethikkommission der Medizinischen Fakultät der Heinrich-Heine-Universität Düsseldorf und dem Ethikkomitee des Universitätsklinikums Düsseldorf an. Ferner ist er stellvertretender Vorsitzender der nordrhein-westfälischen PID-Kommission, Mitglied der Ständigen Kommission Organtransplantation bei der Bundesärztekammer und der Ethikkommission bei der Ärztekammer Nordrhein. Bei Wessing & Partner berät er vor allem in medizin- und arztstrafrechtlichen Mandaten.

Der Deutsche Ethikrat hat die Aufgabe, Empfehlungen für politisches und gesetzgeberisches Handeln in besonders umstrittenen Fragen zu erarbeiten. Zudem fördert der Ethikrat die gesellschaftliche Diskussion und erarbeitet umfangreiche Stellungnahmen, so unter anderem zu den Themen Präimplantationsdiagnostik, Gendiagnostik und Patientenwohl sowie zuletzt zur Corona-Krise.